Naturschutz und Artenvielfalt erleben: Das Naturgenussfestival startet!

Blühende Blumenwiesen wollen wir, wilde Wälder, glückliche Tiere und das alles am besten für immer und live! Warum sterben immer mehr Pflanzen und Tiere aus – und wie hängt alles zusammen. Wie kann ich die Natur genießen, mitmachen beim Artenschutz und -erhalt? Wo ist überhaupt das Stiftungsland und was wird dort gemacht? Was hat die Arbeit mit dem Klimawandel zu tun? Viele Fragen…Daher ist es gut, wenn die Antworten direkt von Experten gegeben werden – ohne „social media blase“. Das ist bei den Veranstaltungen des Naturgenussfestival, dem Vorzeige-Projekt der Stiftung Naturschutz Schleswig-Holstein, ab Juni wieder möglich.

Wilde Wiese – ein Blütenmeer. Angelegt von der Stiftung Naturschutz Schleswig-Holstein.

Antje Walter, Stiftung Naturschutz Schleswig-Holstein, auf Spurensuche des Goldenen Scheckenfalters

„Artenvielfalt bedroht!“ hallt es am „Tag der Artenvielfalt“ aus allen Kanälen. Naja, was macht das denn mit mir? Eine ganze Menge. Denn alles hängt mit allem zusammen – das ist die Biodiversität. Stirbt eine Blume, stirbt der Falter oder das Insekt, stirbt der Vogel, sterben die Obstbäume…sterben die Menschen. Das wird langsam vielen klar. Aber wie lerne ich die richtige, die wilde Natur kennen?
In dieser hochtechnisierten Zeit der Smartphones, Stadt-SUVs und vollgestopften Terminkalendern sehnen wir uns mehr denn je nach Freiheit, Wildheit, Ursprünglichkeit. Die Natur als Fluchtpunkt, raus aus dem durchorganisierten Alltag, raus aus der Welt der Technik. Wilde Weiden statt WLAN, Bio-pur statt Blue-tooth. Offline statt online. Raus kommen und endlich wieder frei sein. Aber wie lange können wir das noch?

Alles dreht sich um den Naturschutz in der Heimat – und den Genuss
„Mit Genuss die Natur retten.“ Das ist das Credo des Naturgenussfestivals – mittlerweile das größte Festival in Deutschland, bei dem sich alles um den Naturschutz dreht. Über 120 Veranstaltungen mit rund 100 Partnern zeigen Naturgenuss in allen Facetten.
Es lädt ein, die einzigartige und unverwechselbare Natur Schleswig-Holsteins zu genießen. Zwar steht das Stiftungsland der Stiftung Naturschutz Schleswig-Holstein mit seinen insgesamt 36.000 Hektar an 365 Tagen im Jahr zum „Live-Erleben“ bereit, aber manchmal macht es gemeinsam eben doch noch mehr Freude – und Sinn! .

Gerd Kämmer, einer der Wildnisretter und Experten für die Stiftung Naturschutz

Veranstaltungen von Amrum bis Lübeck
Unter dem Motto „Mit Genuss die Natur retten“ gibt es auch in diesem Jahr wieder gut 120 verschiedene Veranstaltungen im ganzen Land. Von Flensburg bis Lübeck, von Wyk auf Föhr, Amrum bis nach St. Peter Ording, von Büsum bis nach Bad Bramstedt, überall kommen Draußen-Fans und Schleckermäuler jetzt voll auf ihre Kosten. Von Juni bis September werden die rund 100 Gastronomen, Produzenten und NaturführerInnen zu Naturgenuss-Botschaftern und bieten ein individuelles Programm – immer mit Bezug auf die Vision: „Mit Genuss die Natur retten!“

Hier eine kleine Auswahl:

„NDR 1 Welle Nord Poetry Slam op platt op de Wilde Weed“
Am 2. Juni 2019 ab 15 Uhr wird es platt, aber nicht flach, beim „NDR 1 Welle Nord Poetry Slam op platt op de Wilde Weed“ unter freiem Himmel auf der wilden Weide im urigen Offenstall bei Neumünster. Mr. Poetry-Slam Schleswig-Holstein, Björn Högsdal und NDR-Moderatorin und Platt-Ikone Ines Barber führen zweisprachig durch dieses Top-Event: den Wettstreit der plattdeutschen Dichter Schleswig-Holsteins. Unser Partner, der „Verein Weidelandschaften e.V.“ hat leckere Galloway-Produkte, Bio-Bratwurst, Bio-Steak und Bio-Frikadelle vom Schwenkgrill im Angebot. Außerdem Bio-Limo, Bio-Bier und vegetarische Snacks.
Kartenvorverkauf: Stiftung Naturschutz Schleswig-Holstein in Molfsee; Konzerthaus Streiber in Kiel und Auch & Kneidel in Neumünster.
Einlass: ab 14 Uhr
Kosten: 8 Euro pro Person (Kinder bis 12 Jahre 4 Euro)

Bei traumhaften Wetter: Poetry Slam op Platt in der luftigen Scheune!

Open-Air-Konzert für die Artenvielfalt
Erst schlemmen beim Sternekoch, dann lauschen beim Froschkonzert – so lautet das Motto dieses neuen Highlights im Naturgenussfestival 2019. Bei der Veranstaltung mit dem klangvollen Namen „Sterne über Föhr: 3-Gang NATURGENUSSMENÜ mit anschließender Abendwanderung“ verwöhnt der prämierte Sternekoch René Dittrich den Gaumen und dann geht’s gestärkt raus zum Open-Air Konzert des stimmgewaltigen Männerchors der Moorfrösche. Und damit immer noch nicht genug! Sie sind live dabei, wenn Maßnahmen-Manager Janis Ahrens von der Stiftung Naturschutz Schleswig-Holstein kleine Kreuzkröten frisch aus der Aufzuchtstation an diesem Abend in die freie Wildbahn entlässt.
Anmeldung direkt bei „Alt Wyk“ www.alt-wyk.de
Kosten: 68 Euro pro Person

Freizeit gleich Draußenzeit – von A wie Afterwork bis W wie Wochenende
Was gibt es Besseres als eine saftige Burger-Belohnung nach einem harten Tag im Büro? Nichts! Deshalb lädt Sie das Naturgenussfestival 2019 jetzt zum allerersten Mal zum „Naturgenuss-Afterwork“ bei John’s Burger Box am Blücherplatz ein. Mit chilliger Live-Musik und Kostproben der Naturgenussfestival-Partner Holtseer Käse, Lillebräu und John’s Burger Box. Los geht’s am 14. Juni 2019 um 16 Uhr.
Eintritt: frei
Burger: Preise lt. Aushang

Johns Burger Box am Blücherplatz in Kiel

Wer es lieber ein bisschen ruhiger, abgeschiedener und üppiger mag, für den ist der „Spaziergang durch die Lundener Niederung mit anschließendem Drei-Gang-Naturgenussmenü im Lindenhof 1887“ in Lunden vielleicht eher ein verlockendes Angebot. Mit etwas Glück erspähen Sie bei diesem Sommer-Spaziergang am 14. Juni 2019 ab 15 Uhr vielleicht sogar den Seeadler. Der ist dort Zuhause. Gebietsbetreuter Dirk Hansen führt sie zum Seeadlerhorst und zu den Reetmeeren dieses wunder-schönen Fleckchens Erde.
Führung: Eintritt frei, Spende willkommen
Drei-Gang-Naturgenussmenü: 38 Euro pro Person

Für die reinen Naturliebhaber, die auch so ganz ohne große Gourmet-Happen aus-kommen, gibt es das trotzdem nicht weniger genussvolle „Märchensternefunkeln über dem Dosenmoor“ mit Märchenerzählerin Sonja C. Thrun. Die fantasievolle, elfengleiche Erzählerin nimmt sie am 7. Juni 2019 um 21.30 Uhr mit auf einen un-vergesslichen Sommernachts-Spaziergang in die geheimnisvolle Anderswelt des Dosenmoors bei Nacht.
Anmeldung bis zum 5.6.2019 unter: post@alte-maerchenschule.de oder per Telefon unter: 0 43 28/17 29 77.
Eintritt: 10 Euro pro Person

Weniger mystisch, aber mindestens genauso schön, dürfte die „Wanderung durch das Hartshoper Moor“ werden. Der Sophienhammer Bürgermeister Thomas Kolb himself führt Sie am 8. Juni 2019 ab 14 Uhr durch das schöne Moor. Anschlie-ßend gibt es selbst gebackenen Kuchen und Kaffee zur Stärkung.
Anmeldung bis zum 15.6.2019 bei Thomas Kolb unter:
info@sophienhamm.de oder per Telefon: 0 43 35/17 61
Eintritt: frei, Spende willkommen

Ein absolutes Highlight für die kleinen Natur-Genießer gibt’s am 3. Juli 2019: Promi-Köchin und Grillmeisterin Bettina Seitz bittet die Lütten an die Töpfe. Beim „Kinderkochkurs mit Naturgenuss“ in Ihrer Kochschule in Neumünster lernen die Kids zwischen 9 und 13 Jahren wie sie richtig schnippeln, kochen und brutzeln. Das Gan-ze natürlich mit frischen Kräutern und Fleisch vom Naturschutzrind. Kosten: 50 Euro pro Person (inkl. Rezepte und Getränke)

Me(e)hr geht nicht! Am 20. Juli 2019 geht es zu der „Schönsten im ganzen Land“: Naturführerin Stefanie Dibbern nimmt sie mit auf eine „Kulinarische Naturge-nusswanderung rund um die Holnisspitze“. Dieses Stück Schleswig-Holstein ge-hört wirklich zu den schönsten Flecken überhaupt. Lassen sie sich zu einer Wande-rungen entlang der Ostsee entführen. Und nach soooo viel Naturgenuss wird auch ihr Gaumen noch reichlich belohnt: Weinprobe mit Meerblick und leckeren Speisen. Sommelier Mareike Jensen vom „Weinstall Jensen“ bringt für Sie ihre Lieblingsweine mit und „Die Gaumenfreuden“ tischen ein vielfältiges Buffet auf.
Anmeldung: bis 15.7.2019 unter www.weinstall-jensen.de
Kosten: 59 Euro pro Person

Ab durch die Hecke…zur Holnisspitze

„Werde Vielfaltretter: Insektenhotels selbst bauen“ heißt es am 26. Juli 2019 von 15 Uhr bis 18 Uhr bei der Walk GmbH in Dannau. Die Werkstatt für Arbeit, Land-schaft, Kultur – kurz Walk – gründete sich vor fünf Jahren als gemeinnütziges Inklu-sionsunternehmen und einem ganz klaren Auftrag: Vielfalt erhalten und bewahren. Dazu gehört natürlich auch das Bauen von Insektenhotels in die die kleinen Summer und Brummer auch tatsächlich einziehen.
Anmeldung: bis 23.7.2019 unter www.walk-gmbh.de
Kosten: 34,50 Euro

Mitten in der City und doch draußen in der Natur. Das geht und zwar inmitten Kiels Filetstück: in Düsternbrook. Gemeinsam mit dem passionierten Vielfaltschützer, Bo-taniker und Biologen Dr. Christian Dolnik von der Stiftung Naturschutz Schleswig-Holstein wandern Sie durchs Düsternbrooker Gehölz und entdecken die Lebensräume von Wildpflanzen am Wald- und Wegesrand. „Wildpflanzen entde-cken und schätzen lernen – mitten in der Stadt!“ heißt diese Wanderung am 17. Au-gust von 11 Uhr bis 13 Uhr. Der Hunger darf auch mit – am Ende der Wanderung gibt’s eine leckere Belohnung: ein Naturgenussmenü im Kieler Kaufmann. Das Res-taurant ist neuer Partner im Naturgenussfestival 2019
Anmeldung: bis 15.8.2019
Kosten: 39 Euro pro Person

Das NATURGENUSSMENÜ wird in 25 gastronomischen Spitzenrestaurants verteilt über das ganze Land – oft sogar an ganz besonderen Orten – angeboten. Gleich acht neue Gastronomen sind dieses Jahr dazu gekommen. Und was wäre Naturgenuss ohne beim Essen auch mal den Blick übers Meer schweifen zu lassen… Das geht bei-spielsweise im neuen Partner des „Naturgenussfestivals 2019“ dem „Kieler Kauf-mann“ oder genauer gesagt im Grill & Steakrestaurant „Kaufmannsladen“ mit bo-denständigen und regionalen Spezialitäten oder im „Mäder’s Restauration“ in Flensburg – einem Ambiente aus Brasserie und nordischer Gastlichkeit mit vielen kulinarischen Schätzen. Schnörkelloser Naturgenuss vom prämierten Sternekoch René Dittrich gibt’s im Restaurant „Alt Wyk“ auf Föhr, ein Hauch von New York City mitten in Kiel verspricht „John’s Burger“ oder anders: der amerikanische Traum rückwärts. Nicht vom Tellerwäscher zum Millionär, sondern vom Professor für Mee-resbiologie aus New York zum Burger-Restaurant-Inhaber in Kiel: John Rapaglia hat diesen Traum wahr gemacht und ist jetzt mit Bio-Burger der geschmacklichen Ext-raklasse ein neuer Partner im Naturgenussfestival 2019. Außerdem neu mit dabei: der „Lindenhof 1887“ in Lunden, die „Schanze am See“ in Neumünster und das „ABOREA Marina Resort“ in Neustadt in Holstein.
Weitere Informationen zu den rund 120 Veranstaltungen und der Buchung gibt es auf www.naturgenussfestival.de

Text: Jana Schmidt/Silvia Janzen Stiftung Naturschutz Schleswig-Holstein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.