Gute Kooperationen helfen allen – Naturgenussfestival-Partnertreffen

Viele neue Partner, neue Ideen, interessante Produkte und vor allem: Viel Genuss – unser erstes Netzwerktreffen in Schleswig, im neuen Strandleben, war für alle Beteiligten ein passender Saisonauftakt.

Rund 40 Partner haben trotz vereister Straßen den Weg an die Schlei gefunden. Mit einem regionalen, sehr leckeren Frühstücksbuffet war der Start in den Tag, der ganz im Zeichen des Naturgenusses stand, sehr gelungen. Einige Produzenten wie Bunde Wischen, Schlei Liesel, Meierei Geestfrisch, die Kieler Meeresfarm, die NaturKostbar, der Großhandel Brötzmann oder auch Holtseer Meierei brachten kleine Kostproben ihrer Leckereien mit.

Joscha Hofeldt, Inhaber des Hotel und Restaurant Strandleben und Carsten Graue, Küchenchef, begrüßen die Gäste

Das Naturgenussfestival 2018 startet mit der neuen Vision „Mit Genuss die Natur retten.“ Genau das ist es nämlich, was wir alle gemeinsam 4 Monate lang in ganz Schleswig-Holstein tun!
Die ausgewählten Partner des Naturgenussfestivals eint, dass sie alle regional tätig sind, die Produkte aus der Region beziehen und die Gastronomen kochen ohne convenience Produkte, haben einen hohen Standard und bieten das Naturschutzrind von den Wilden Weiden, dem Stiftungsland, an.

Den Anfang des Treffens machte der Vorstand der Stiftung Naturschutz Schleswig-Holstein, Dr. Walter Hemmerling. Die Stiftung wird in diesem Jahr 40 Jahre alt – und kann eine beachtliche Erfolgsbilanz aufweisen. Dann folgte eine Vorstellungsrunde aller Partner. Hier gab es schon viele Fragen und jedesmal ein kleines Aufhorchen: Ach, die machen auch mit? Toll! Denn jeder Partner hat was besonderes und seine eigene Geschichte. Egal ob dies Lars Lorenzen, Galloways vom alten Forsthaus ist, der als Hobbyzüchter angefangen hat, da er im Hauptberuf Feuerwehrmann / Zugführer in Hamburg ist und nun schon über 30 Galloways hat, die auf dem Stiftungsland weiden.

Über 40 Gäste beim ersten Netzwerktreffen der Partner

Viele engagierten Gastronomen mit Küchenchefs waren da wie z.B. Ole Liese, Strandleben, Strandhotel, Schlei Liesel, Odins, Janbecks Fair*haus oder die Meiereien wie Geestfrisch, Backensholz oder Holtseer oder auch die Naturführer wie Christiane Goldhamer, die ein riesiges Hirschgeweih mitbrachte, Sonja C. Thrun von der Alten Märchenschule oder Telse Polenski – so ein bunter und interessanter Haufen kommt selten zusammen.
Ich glaube, ich muss nicht schreiben, dass es nicht fehlte an Gesprächsstoff und Ideen.
Zusätzlich wurden die wichtigsten Food Trends 2018 vorgestellt, die man gut auch auf die Schleswig-Holsteinische Gastronmie adaptieren kann. Einige Trends haben schon Einzug gefunden – andere waren so interesant inklusive Herstellernachweise, dass wir diese sicher bei dem ein oder anderen entdecken werden!
Wir konnten auch schon die neue Broschüre mit den Terminen präsentieren – noch nicht fertig gedruckt zu dem Zeitpunkt, da wir das Cover gerne mit allen Anwesenden abstimmen wollten. Das Ergebnis findet sich nun auf den gedruckten Exemplaren wieder!
Nach der Mittagspause gab es dann noch social media tipps für die Gastronomie. Denn gerade dieser Bereich wird oft im Tagesgeschäft vernachlässigt – ist aber in der heutigen Zeit immens wichtig! Auf Wunsch wird dies gerne wiederholt. 

Am Ende waren sich alle einig: Das muss wiederholt werden. Am besten zwei mal im Jahr. Einmal im Herbst (Ende Oktober, 22.10.18 wahrscheinlich) und einmal im Frühjahr. Im Oktober können wir dann schon gemeinsam überlegen, welche Veranstaltungen vielleicht neu sein könnten. Oder Ideen zusammen entwickeln. Alles immer unter dem Motto: „Mit Genuss die Natur retten.“

Ein schöner Ausklang direkt an der Schlei!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.