7 coole Naturgenuss-Touren im heißen August für Schleswig-Holstein

Naturgenuss im heißen Hochsommer? Das ist in unserer Heimat nicht nur gut machbar, sondern auch richtig erholsam – und interessant. Die Natur im echten Norden lädt ein in kühle Wälder zum „Waldbaden“, an saubere Seen zum Entspannen, in interessante Naturschutzgebiete mit tierischen Naturpflegern, auf geheimnisvolle Inseln, die nur mit Ranger zu bestaunen sind oder in das neue UNESCO Welterbe Haithabu.
7 coole Naturgenuss Touren für den Hochsommer stellen wir hier vor:

1. Extratour – so nennt die Stiftung Naturschutz Schleswig-Holstein die Touren in das Stiftungsland. Am Freitag, den 17. August ab 15 Uhr geht es auf den „Gömnitzer Berg“. Hier tummeln sich Neuntöter, Rebhuhn und Feldlerche, Laubfrosch und Kammolch. Warum es hier so viele Tiere und wilde Pflanzen gibt, das erklären Experten. Treffpunkt am Hof Bamberg, Sierhagener Weg in 23701 Gömnitz um 15 Uhr. Kostenlose Wanderung, Spende erbeten. Hunde dürfen leider nicht mit, denken Sie an festes Schuhwerk!

Highlander in Behrensdorf an der Ostsee 

2. Am 18.8. von 14.00 bis ca. 16.30 Uhr können Sie so richtig eintauchen und Waldbaden. Wo? Bei der Tour durch den Naturpark Hüttener Berge und den herrlich frischen Wald. Die Naturführerin Christine Goldhamer erklärt die geologischen Besonderheiten, Naturschönheiten und zeigt spannende Ausblicke auf das Stiftungsland . Anschließend gibt es selbstgebackenen Kuchen und Kaffee im urigen Keramikcafé am Bistensee. Kosten: 20 Euro, Anmeldung unter 04354-9969322.

Christine Goldhamer und Skima sind die Natur-und Landschaftsführerinnen bei dieser Naturgenuss-Tour

3. Der im Stiftungsland gelegene Bültsee, ein Kalteisloch und einer der saubersten Seen im Norden, und das mit Naturschutzrindern gepflegte Land rundherum wird vom Biologen und Bunde Wischen eG Chef Gerd Kämmer am 19.8. ab 10 Uhr gezeigt, danach gibt es Barbecue mit feinstem Gallowayfleisch und leckeren Zutaten. Der Landgasthof Koseler Hof sorgt für die Bewirtung und gleich anschließend beginnt im Landgasthof auch für einen Monat das Naturgenussgericht. Kosten für Führung und Barbecue: 26 Euro. Anmelden bei 04354-1320 (Koseler Hof)

Gerd Kämmer, Biologe und Chef von Bunde Wischen e.G. führt fachkundig am Bültsee

4. Zusatztermin wegen der großen Nachfrage: Lotseninsel AHOI! heißt es wieder am 19. August ab 11 Uhr mit dem Schiff ab Kappeln. Dann geht es die Schlei abwärts nach Schleimünde zur Lotseninsel. Dort erwartet die Teilnehmer eine interessante Wanderung durch das Naturschutzgebiet mit Experten der Stiftung Naturschutz Schleswig-Holstein und dem Verein Jordsand, die die Besonderheiten dieser einmaligen Landschaft erklären. Danach wird ein Naturgenuss-Picknick im Schatten der knorrigen Bäume eingenommen. Kosten: 29,50 Euro inkl. Schifffahrt, Picknick. Anmeldung: 0431-21090101

Lotseninsel AHOI! Zusatztermin

5. Märchenfeen gibt es wirklich! Versprochen. Wenn Sie einmal Sonja C. Thrun von der Alten Märchenschule erlebt haben, glauben Sie daran. Am 24. August ab 18.30 Uhr startet sie mit Bollerwagen und mittlerweile vielen Fans wieder den zauberhaften Spaziergang ab Antikhof Bissee, raus auf Felder, Wälder und Seen. Zwischendurch gibt es ein Gourmet-Picknick auf der Wiese neben dem Haus der Schwanenmädchen. Pro Person 22 Euro(inkl. Führung, Picknick). Anmeldung: 04328-172977. Dies ist zugleich Auftakt für das Naturgenussmenü im Antikhof Bissee.

Kennt Ihr das Märchen vom Froschkönig?

6. Das neueste UNESCO Welterbe liegt an der Schlei: Haithabu. Früher ein bedeutender Wikingerhafen, heute ein spannendes Museum. Hier kann man live erleben, wie die Wikinger gelebt haben – und bei dieser Tour lecker im Wikinger Dorf speisen. Am 24. August ab 18 Uhr geht Ute Drews, Museumsdirektorin, mit Gästen in den Kräutergarten der Wikinger. Danach gibt es eine sommerliche Tafel mit gegrillten Schlemmereien, serviert vom Team Oliver Firla vom Odins, Haddeby. Kosten: 38 Euro (inkl. Führung und Bewirtung) Anmeldung: 04621-850500

Bei den Wikingern beliebt: Rinder. Ob die Highlands den Urrindern ähnlich sehen? Das erfahrt ihr auf der Tour.

7. Nahe Hamburg und Bad Segeberg gibt es die Blunkerbach Niederung, das Trentmoor und das Tarbeker Moor. Ein Paradies für Wiesenvögel, Kraniche und Rotmilane. Gepflegt wird dieser wertvolle Naturraum und Stiftungsland der Stiftung Naturschutz Schleswig-Holstein von Galloways. Diese gehen behutsam mit dem Lebensraum der gefiederten Nachbarn um. Wie das alles funktioniert, erklärt Lars Lorenzen. Nach der interessanten Wanderung am 26. August ab 11 Uhr gibt es selbst gebackenen Kuchen und Kaffee beim alten Forsthaus in Daldorf. Kosten: 17 Euro. Anmeldung: info@forsthaus-galloway.de

Mit Lars Lorenzen vom Forsthaus Galloway auf Tour durch die Blunkerbach Niederung

Diese und weitere Naturgenuss-Touren werden im Rahmen des Naturgenussfestivals Schleswig-Holstein angeboten. Es findet jedes Jahr von Juni bis September statt und ist das größte seiner Art, wenn es um die Kombination Naturgenuss, Schlemmen und Naturschutz erleben geht. Weitere Infos, Termine und Ideen unter www.naturgenussfestival.de.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.